Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Uhr

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Von insgesamt 7 Mitgliedern waren zuletzt online:

Umfrage

50%

Ja (16)

38%

Nein (12)

13%

siehe Beitrag (4)

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 30 1 2 3 4 5 6
19 7 8 9 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
21 21 22 23 24 25 26 27
22 28 29 30 31 1 2 3

©2010 wbb3addons.de

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

GameMenü (WCF1....6. Mai 2010, 12:48

Gewinnspiel (WC...6. März 2010, 16:12

Gwinnspiel: Gut...6. März 2010, 16:07

Gwinnspiel: Akt...15. Februar 2010, 14:49

Gewinnspiel: ko...19. Januar 2010, 11:57

Statistik

  • Mitglieder: 722
  • Themen: 19468
  • Beiträge: 180595 (ø 33,38/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MoraGarlan

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INSIDE-, Jules Verne- und Smaragdenstadt&Oz-Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maschu1

Anfänger

  • »Maschu1« ist männlich
  • »Maschu1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. August 2008, 08:45

Der Kurier des Zaren 1936

Hallo,

kennt jemand die Verfilmung und kann sagen, wie ge(oder miss)lungen sie ist, bzw., wie sehr sie sich am Buch orientiert?

Der Kurier des Zaren
Deutschland 1936

Mit dabei unter anderem Theo Lingen als Harry Blount

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 737

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. August 2008, 09:32

Ich kenne den Film leider nicht. Hast Du eine Möglichkeit, da ranzukommen?

Maschu1

Anfänger

  • »Maschu1« ist männlich
  • »Maschu1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. August 2008, 09:39

Ich bin nur durch Zufall in einer alten Tageszeitung im Kino-Bereich (bzw. im Bereich Lichtspielhäuser wies damals noch hieß), auf eine kurze Meldung zum Filmstart gestoßen. Viel mehr weiß ich bislang zu dem Streifen nicht.

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 737

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. August 2008, 10:08

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es der gleiche Film war, aber beim Besuch von Wolfgang Thadewald im Februar haben wir dort eine "Kurier des Zaren" Filmversion auf Super 8 gefunden. Ich hatte Fotos gemacht, hier schon mal ein Vorgeschmack, leider hab ich es hier nicht größer:
»Poldi« hat folgendes Bild angehängt:
  • kurier.jpg

Andreas

Meister

  • »Andreas« ist männlich

Beiträge: 1 886

Wohnort: vom Rande des Spreewalds

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. August 2008, 10:24

... ja es ist der Film. Ich lauere auch darauf. Hab sobar zwei Filmprogramme davon ... Aber den Film hab ich noch nicht gesehen....
:(
Andreas

(www.j-verne.de)

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 737

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. August 2008, 10:29

Da ist sie wieder, die Diskussion: Wie können wir, mit möglichst geringem finanziellen Aufwand, den Film digitalisieren? Wolfgang würde ihn ja zur Verfügung stellen.

Maschu1

Anfänger

  • »Maschu1« ist männlich
  • »Maschu1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. August 2008, 10:37

"Offiziell" digitalisieren geht wohl nicht, da ja irgendjemand die Rechte an dem Teil haben dürfte.

Die Firmen, die eine (oft ziemlich teure) Übertragung von selbstgedrehten Super-8-Filmen auf Video anbieten, filmen die Dinger meist einfach ab. (Dazu wird der Film auf eine möglichts glatte Oberfläche projiziert, das Bild möglichst klein gehalten damit die Qualität nicht so leidet und die Kamera darauf ausgerichtet. Für den Hausgebrauch zum Anschauen reicht das aus, für mehr aber auch nicht.)
Zum Anschauen dürfte ja ein einfacher Super-8-Projektor mit Ton-Funktion ausreichen.

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 737

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. August 2008, 11:11

Zitat

Original von Maschu1Zum Anschauen dürfte ja ein einfacher Super-8-Projektor mit Ton-Funktion ausreichen.

Das wäre ja ein netter Programmpunkt, wenn wir uns das nächste Mal in Langenhagen treffen. :] Und wenn jemand eine vernünftige Videokamera hat, dann kann man das Aufzeichnen ausprobieren. Wer hat einen Super-8-Projektor?

Mit "Digitalisieren" meine ich natürlich nicht, den Film anschließend zu vermarkten, sondern ihn einfach in eine "vernünftig anzuschauende" Version zu konvertieren, rein für den privaten Gebrauch.

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 737

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. August 2008, 22:39

Hier ist das Cover noch mal größer:
»Poldi« hat folgendes Bild angehängt:
  • kurierdeszaren.jpg

Volker Dehs

Fortgeschrittener

  • »Volker Dehs« ist männlich

Beiträge: 211

Wohnort: gute Frage

Beruf: Literaturwissenschaftler

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. August 2008, 23:11

Jau, das zeigt ja, dass es sich nicht um die verfilung mit Jürgens, sondern mit Wohlbrück handelt.

Letztere ist sehr beeindruckend, ich habe vor einigen Jahren die französische Version gesehen und fand, dass sie die beste aller bisher bekannten ist (das natürlich meine persönliche Einschätzung, die jeder für sich überprüfen können sollte). Die Curd-Jürgens-Fassung habe ich als kritischer 15-jähriger gesehen, und obwohl seitdem viel Zeit verflossen ist, muss ich sagen, dass sie mich damals nicht überzeugt hat, vor allem wegen der Hauptperson. Aber, wie gesagt, das war mein damaliger Eindruck, den ich gerne revidieren würde. Die Wohlbrück-Fassung von 1936 überzeugt vor allem aus atmosphärischen Gründen. Es wäre ein Segen, wenn sie von kundigen Fachleuten rekronstruiert werden sollte (denn es gibt ja mehrere Fassungen dieses Films).
volker

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 737

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. August 2008, 23:23

Zitat

Original von Volker Dehs
...ich habe vor einigen Jahren die französische Version gesehen...

Kannst Du an die Quelle noch mal rankommen?

Phileas

Profi

  • »Phileas« ist männlich

Beiträge: 1 013

Wohnort: Sachsen

Beruf: Wachschutz bei einem DB Subunternehmen

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. August 2008, 12:17

zu dem Film habe ich folgendes gefunden;
»Phileas« hat folgendes Bild angehängt:
  • ku.jpg
DD-Phil

Andreas

Meister

  • »Andreas« ist männlich

Beiträge: 1 886

Wohnort: vom Rande des Spreewalds

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. August 2008, 21:04

... ich kann ja in den nächsten Tagen mal Bilder vom 36er Filmprogrammheft hier rein stellen - aber zum FIlm hilft es auch nicht weiter...
:(
Andreas

(www.j-verne.de)

Phileas

Profi

  • »Phileas« ist männlich

Beiträge: 1 013

Wohnort: Sachsen

Beruf: Wachschutz bei einem DB Subunternehmen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. August 2008, 18:31

Ich hab aus dem JVG-Koerier die Jules Verne Filmübersicht bestellt; da sind über 16 verfilmungen aufgeführt, Vielleicht enthält es zu dem Film was nähers.
DD-Phil

Maschu1

Anfänger

  • »Maschu1« ist männlich
  • »Maschu1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. August 2008, 20:19

Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit, dass der Film früher oder später mal auf DVD erscheint:

Die Firma Hamburger Black Hill Pictures GmbH bringt eine DVD-Reihe heraus, die unter dem Titel "Deutsche Filmklassiker auf DVD" läuft. Der Begriff "Klassiker" ist dabei recht weit gefasst: Unter anderem soll auch der Karl-May-Film "Durch die Wüste" (1936) in dieser Reihe erscheinen, obwohl er nicht wirklich ein Klassiker ist, noch nicht mal wirklich ein guter Film. Im Prinzup würde ja auch der 1936er Kurier in diese Reihe passen, zumal der Filmtitel und der Name "Jules Verne" sicherlich relativ gute Zugkraft besitzen dürften. Wenn man die Firma mal löchern würde...

Die Super-8-Fassung dürfte - bei 120 Metern - sicherlich nur eine Ausschnittsfassung sein, oder?

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 737

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. August 2008, 21:02

Zitat

Original von Phileas
Ich hab aus dem JVG-Koerier die Jules Verne Filmübersicht bestellt; da sind über 16 verfilmungen aufgeführt, Vielleicht enthält es zu dem Film was nähers.

Ich habe diese Übersicht: Da steht drin, dass es 4 verschiedene Versionen des Films gibt, alle produziert von J. N. Emolieff und immer mit der Hauptrolle A. Wohlbrück als Michael Strogoff. Die Versionen stammen aus den Jahren 1935, 1936, 1937 und 1938, mit unterschiedlichen Längenangaben (85 min., 100 min.).

Die Quellenangaben für diese Informationen: Jules Verne on film (T. C. Renzi) und das Jules Verne Handbuch von H. Pleticha.

Im Jules Verne Handbuch von Pleticha sind nur 3 Versionen aufgezählt aus 1936 D, 1936 F und 1937 USA. Renzi erwähnt in seinem Buch "Jules Verne on film", dass es 4 Versionen gegeben hat, listet aber lediglich 3 Versionen auf. Aus diesem Grund stellt Rein Saariste, der Autor der niederländischen Filmübersicht "Jules Verne Voyages Extraordinaires op film", die Existenz der 4. Version infrage.


Volker Dehs

Fortgeschrittener

  • »Volker Dehs« ist männlich

Beiträge: 211

Wohnort: gute Frage

Beruf: Literaturwissenschaftler

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. August 2008, 22:10

Poldi, ich werde meinen frz. Freund mal nach der Quelle fragen. Die Übersicht über die "Versionen" sind sehr unübersichtlich, v.a. aufgrund der damaligen politischen Situation. Einige Szenen (insbesondere mit den "lustigen Personen" Blount und Jolivet) wurden mit Stars aus den jeweiligen Ländern nachgedreht, für Filmhistoriker gäbe es da viel aufzuarbeiten. Und wie gesagt, ich fand diesen Film besser als die Versionen mit Curd Jürgens, Raimund Harmstorf, Hardy Krüger jr. Den Film mit John Philipp Law aus den 70ern habe ich allerdings noch nicht gesehen.
volker

Danninx

Anfänger

  • »Danninx« ist weiblich

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 2. September 2008, 21:32

Hallo!

Ich bin vollkommen neu hier und eigentlich auf dieses Forum aufmerksam geworden, als ich genau nach diesem Film suchte. Hier also alles, was ich darüber weiß: Es gibt zwei gleichzeitig gedrehte Versionen eine in Deutsch und eine in Französisch, zusätzlich gibt es einen Hollywoodfilm "The Lady and the Soldier", bei dem nur die Dialogszenen neu verfilmt wurden und ansonsten Szenen aus der deutschen und der französischen Version verwendet wurden, in allen drei Filmen spielt Adolf Wohlbrück die Hauptrolle. Leider habe ich nur den Hollywoodfilm bisher gesehen, aber die Originalszenen aus Europa sehen vielversprechend aus, was man von dem zusammengeschnibbelten Hollywoodfilm nicht behaupten kann.
Der Kurier des Zaren lief außerdem im Juli in den Berliner Eva-Lichtspielen, dort konnte ich per E-mail erfahren, daß es eine Kopie des Films im Bundesarchiv-Filmarchiv am Fehrbelliner Platz gibt und das die Rechte bei den Nachfolgern der Kirch-Media liegen-wer auch immer das ist.
Eine Film-Kopie der französischen Version existiert im Archive Française du Film.
Ich wäre auch sehr an einer DVD interessiert.

Viele Grüße,

Daniela

Schultze

Fortgeschrittener

  • »Schultze« ist männlich

Beiträge: 312

Wohnort: Stahlstadt

Beruf: Steampunk- und Stahlbaron

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 9. Februar 2016, 11:08

Der Film ist seit einiger Zeit auf YouTube zu finden:

https://www.youtube.com/watch?v=0858pWYggtE


Andreas

Meister

  • »Andreas« ist männlich

Beiträge: 1 886

Wohnort: vom Rande des Spreewalds

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Februar 2016, 14:39

Hintergrundinformationen dazu:

Hallo Freunde,

ich habe den Film schon vor einiger Zeit gesehen und ich fand ihn gut. Hintergrundinformationen und viel Bildmaterial dazu habe ich auf dieser Seite zusammengetragen:

http://www.j-verne.de/verne21_f6.html

Viel Spaß :rolleyes2:
Andreas

(www.j-verne.de)

Social Bookmarks