Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Uhr

Wer war heute online?

Von insgesamt 15 Mitgliedern waren zuletzt online:

Umfrage

50%

Ja (16)

38%

Nein (12)

13%

siehe Beitrag (4)

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 30 1 2 3 4 5 6
19 7 8 9 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
21 21 22 23 24 25 26 27
22 28 29 30 31 1 2 3

©2010 wbb3addons.de

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

GameMenü (WCF1....6. Mai 2010, 12:48

Gewinnspiel (WC...6. März 2010, 16:12

Gwinnspiel: Gut...6. März 2010, 16:07

Gwinnspiel: Akt...15. Februar 2010, 14:49

Gewinnspiel: ko...19. Januar 2010, 11:57

Statistik

  • Mitglieder: 709
  • Themen: 19467
  • Beiträge: 180594 (ø 33,39/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: StaciTozie

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INSIDE-, Jules Verne- und Smaragdenstadt&Oz-Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

leocat

Kätzchen Griesegrau

  • »leocat« ist weiblich
  • »leocat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 471

Wohnort: Kiel

Beruf: nicht der Rede wert

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Januar 2009, 12:53

Teil 4 - wie geht's weiter?

Wenn wir nun - vor allem dank vorhandenem Studio - endlich mal in einen regelmäßigen Veröffentlichungsrhythmus verfallen wollen (1 Folge Pro Jahr sollte schon drin sein), wird es Zeit, sich über die nächste Folge Gedanken zu machen. Folge 3 ist "im Kasten". Der Schnitt läuft gut.

Wir brauchen also ein neues Script, damit zwischen Veröffentlichung INSIDE 3 und neuen Aufnahmen nicht soviel Zeit vergeht. PopelX will sich ja eine Horror-Story ausdenken. Leg los, Junge! :grins:

Ich werde mir einstweilen ein Konzept einfallen lassen, wie INSIDE (nach dem vermeintlichen Abschluss nach Folge 3) als Reihe weiter funktionieren kann. Ideen hatte ich ja schon intern verschiedentlich gepostet.
Ich muss mich nur noch zwischen 2 Varianten entscheiden - ihr seid eingeladen, darüber abzustimmen:

Variante a) Nachdem alle INSIDEr, die in Folge 1 ja verschwunden waren mit Teil 3 glücklich wieder zurückgekehrt sind und das böseböse Hörspiel INSIDE durch Rückrufaktion (o.ä.) vom Markt genommen wurde, fangen einzelne INSIDEr an, gezielt in ihre Lieblingshörspiele zu reisen.

Variante b) Kleine INSIDEr-Grüppchen machen sich auf die Suche nach weiteren verschollenen Hörspielfans und gründen die INSIDE-Rettungstruppe. Dabei stellen sich natürlich die Fragen: wie erfahren sie von Verschwundenen? Wie kriegen sie raus, was diese zuletzt - vor INSIDE - gehört haben? Wenn sie dann im jeweiligen Hörspiel angekommen sind: Wie finden sie das "Opfer"?

Variante c) Von beidem etwas. :D

Dann werde ich mich ebenso an einem weiteren Script (in Richtung Sherlock Holmes) arbeiten. Auch eins im Western-Genre liegt hier schon angefangen rum, das früher einmal die letzte Folge sein sollte. Muss natürlich komplett umgeschrieben werden, der Ablauf steht jedoch.

Jeder der will, sollte sich auch irgendein Genre vornehmen. Das Konzept wird, wie ihr seht, darauf hinauslaufen, dass es nicht mehr nötig sein wird, die Folgen aufeinander aufzubauen. Das "Setting" steht, darin können wir zeitlich ungebunden agieren. Welches Script zuerst fertig ist, kann vertont werden. Is das 'ne Idee?

Freu mich auf eure Antworten. Auch "Neulinge" sind jetzt eingeladen mitzudiskutieren - oder auch was zu schreiben.

Achja: dann ist natürlich die allerwichtigste Frage: Wer macht denn mit?

Und konkreter: wer möchte denn z.B. als INSIDEr im Western unterwegs sein? Holmes schreibe ich ein bisschen für mich :shy: - wer mit mir ins viktorianische England mitkommt, weiß ich noch nicht. :D Tolotus würde sich ja anbieten, der war aber erst in Teil 3 "weg". Meldet sich jemand freiwillig? Alle anderen werden als Figuren im Hörspiel besetzt:
Fühlt sich jemand zu Holmes, Watson, Mrs. Hudson, den Baker Street Jungs (Rollen für Kids), Conan Doyle, Doc Holliday, Wyatt Earp, den 3 Claytons, Mama Clayton, Pfandleiher, Saloonwirtin (okay, die reserviere ich mir) oder dergleichen berufen?.
Ich merk grade: viele Männer... da muss ich mir noch was für unsere "Damen" ausdenken.
Obwohl beim Horrorhörspiel sicher viele weiße Frauen, Hexen etc. auftauchen können - als Ausgleich. :D

Floh

Fortgeschrittener

  • »Floh« ist weiblich

Beiträge: 411

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Januar 2009, 12:57

Ich bin gerne weiterhin dabei :]

Ein Skript zu schreiben traue ich mir allerdings (noch) nicht zu.

Ich bin für Variante c)

leocat

Kätzchen Griesegrau

  • »leocat« ist weiblich
  • »leocat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 471

Wohnort: Kiel

Beruf: nicht der Rede wert

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Januar 2009, 13:34

:D Fein Floh - Hast du Lust, mit einem noch näher zu bestimmenden Begleiter in den wilden Western zu reisen? Wenn ja, wen hättest du gern bei dir? PopelX (alias Skunk) oder Tatzelwurm würden sich z.B. anbieten, auch Poldi käme in Frage, so er wieder mit von der Partie ist. Wobei derjenige eigentlich ein wenig wehleidig sein sollte... fällt uns da jemand ein? ;)

@PopelX: Wer reist denn mit dir in die Horrorwelt (ich geh mal davon aus, dass du als Skunk sicher auftauchen willst - oder nicht?)

"Neue" Leute, die auch dabei bleiben wollen, würden zur "Einführung" als - falls es Variante b) wird - die Neu-Verschollenen besetzt, soviel ist mal klar ;).

spacie

Board-Cruiser

Beiträge: 800

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Januar 2009, 13:40

Zitat

Original von leocat
:D Fein Floh - Hast du Lust, mit einem noch näher zu bestimmenden Begleiter in den wilden Western zu reisen? Wenn ja, wen hättest du gern bei dir? PopelX (alias Skunk) oder Tatzelwurm würden sich z.B. anbieten, auch Poldi käme in Frage, so er wieder mit von der Partie ist. Wobei derjenige eigentlich ein wenig wehleidig sein sollte... fällt uns da jemand ein? ;)


Dafür würde sich "Hessi-James" eignen, wenn der nicht durch Badesalz bereits verbraucht wäre ;(

Ich bin weiter im Rahmen meiner Möglichkeiten dabei, ob das mehr als ein oder zwei Mal nach Brühl fahren heisst, kann ich jetzt noch nicht sagen.
spacie
====================
Duff is best !
:prost:
====================

müppchen

Schüler

  • »müppchen« ist weiblich

Beiträge: 123

Beruf: exam. Altenpflegerin

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Januar 2009, 09:01

Is ja super, wie es bei Euch auf einmal räumt!

Ich wäre auch sehr gerne weiter dabei. Brühl liegt ja fast vor meiner Haustür. Eine schrille Alte, Hexe, weiße Frau. Ich mache auch die "Puffmutter" wenn`s gebraucht wird.

Tendenziell zieht es mich zu Vorschlag a) - vermutlich weil ich selbst keine zündende Idee zu b) habe.

Ich freue mich, wenn es weiter geht.

Hildegard

müppchen

Schüler

  • »müppchen« ist weiblich

Beiträge: 123

Beruf: exam. Altenpflegerin

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. Januar 2009, 09:41

Kommando zurück - zu Variante b) kommen mir gerade schon die einfachsten Ideen. Die zurückgekehrten INSIDEr

- treffen sich regelmäßig zum Stammtisch; da erzählt mal der eine, mal der andere von den komischen Geschichten die ihm so zugetragen wurden. Is ja auch im Leben so. Hast du erst mal den Finger dran, triffst du auch die richtigen Leute, die weiterhelfen können. Das sind hier natürlich (!) die von der INSIDEr Hilfstruppe.

- der Tagesbote berichtet über die INSIDER-Erlebnisse; da kommen anschließend jede Menge Leserkommentare und Anfragen

- es gibt von den INSIDErn ein Forum (hihi)!!!! Klar, da wenden sich hin, denen einer verloren ging.


Wenn die Öffentlichkeit erst mal "erfährt", dass es böse Hörspiele gibt, werden Freunde und Verwandte sich wohl überlegen, wen sie mal um Rat fragen können. Von der Polizei, Detektiven, Orakeln, Kartenlegern bis zu den INSIDErn sind alle Möglichkeiten gegeben.

Ich dann auch für Variante c).

Kölsche Grüße
Hildegard

cgu

Schüler

  • »cgu« ist männlich

Beiträge: 122

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Software Qualitätssicherung

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Januar 2009, 10:31

Hi,

ich wäre für Variante b. bei Variante a müsste man erst einmal erklären, wieso es nun möglich ist, in jedes beliebige Hörspiel zu reisen ohne das diese die Technik von Inside besitzen. Das aufspüren der verschwundenen Personen könnte man mit einem Ortungsprogramm auf dem C64 machen.

Smile :)
Christian.
Am Abend werden die Faulen fleißig.

spacie

Board-Cruiser

Beiträge: 800

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Januar 2009, 10:42

Variante d)

Die INSIDER stellen fest, dass sich die Inhalte in einigen schon gelesenen Büchern verändert haben. Ursache sind weitere, durch INSIDE verbeamte Hörer, die nun die "Geschichte" unabsichtlich nachträglich verändern.

Das muss natürlich korrigiert werden, denn ein Sherlock Holmes darf einfach nicht mit einem Fingerabdruckscanner ermitteln, den er mit dem Laptop vom Bankangestellten Schmitt hat und was zum Teufel soll aus dem guten Wilden Westen werden, wenn Wyatt Earp mit einem Uzi-Arsenal von Mafia-Pate Enrico Leone grössenwahnsinnig wird?
spacie
====================
Duff is best !
:prost:
====================

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »spacie« (19. Januar 2009, 10:48)


leocat

Kätzchen Griesegrau

  • »leocat« ist weiblich
  • »leocat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 471

Wohnort: Kiel

Beruf: nicht der Rede wert

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Januar 2009, 10:44

Zitat

Original von cgu
Hi,

ich wäre für Variante b. bei Variante a müsste man erst einmal erklären, wieso es nun möglich ist, in jedes beliebige Hörspiel zu reisen ohne das diese die Technik von Inside besitzen.


Das wird in Folge 3 schon erklärt :D
Aber da du die ja noch nicht kennst, kannst du das natürlich nicht wissen. Ich erklär's kurz:
Auf der INSIDE-CD sind 3 "Stimulationspunkte" (Wie in folge 2 von Kesselmann beschrieben) - wenn man die in der Reihenfolge A-B-C gehört hat (passiert bei 3maligem Hören von INSIDE), wird man in das Hörspiel geschickt, das vor INSIDE im Player war. Da die INSIDEr das herausgefunden haben, konnten sie die Stimulationspunkte extrahieren und somit schnell in jedes beliebige Hörspiel reisen (ohne INSIDE 3 X hören zu müssen.)
Dass soviele zuerst im Märchen gelandet sind, erklärt sich vielleicht durch eine "gemeinsames-Hören"-Aktion im Forum.
Floh ist ja z.B. direkt im Fantasy-Hörspiel gelandet (wie übrigens auch... ach, das verrate ich besser nicht.).
Und du, wenn du Lust hast, landest dann halt im Horrorschloss - oder wo auch immer *g*

btw: Wie ist das eigentlich mit deinem Nick? Kann man den aussprechen? wenn ja, wie? Oder willst du im Hörspiel anders heißen?

Zitat

Das aufspüren der verschwundenen Personen könnte man mit einem Ortungsprogramm auf dem C64 machen.


DAS wiederum geht nicht, denn die Verschwundenen haben ja keinen "Sender" dabei. Was also sollte der C64 empfangen? :gruebel:

leocat

Kätzchen Griesegrau

  • »leocat« ist weiblich
  • »leocat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 471

Wohnort: Kiel

Beruf: nicht der Rede wert

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. Januar 2009, 10:54

Zitat

Original von spacie
Variante d)

Die INSIDER stellen fest, dass sich die Inhalte in einigen schon gelesenen Büchern verändert haben. Ursache sind weitere, durch INSIDE verbeamte Hörer, die nun die "Geschichte" unabsichtlich nachträglich verändern.

Das muss natürlich korrigiert werden, denn ein Sherlock Holmes darf einfach nicht mit einem Fingerabdruckscanner ermitteln, den er mit dem Laptop vom Bankangestellten Schmitt hat und was zum Teufel soll aus dem guten Wilden Westen werden, wenn Wyatt Earp mit einem Uzi-Arsenal von Mafia-Pate Enrico Leone grössenwahnsinnig wird?

Möglich werden die Korrekturen durch eine Strukturanalyse der bösen Hörspiele, die eine Nachbildung der Beam-Komponente möglich macht.


Auch nicht schlecht :lol: Vielleicht nen Tick zu... modern. Ich würde halt schon gern "im Genre" beleiben, d.h. die Figuren in der fiktionalen welt sollen sich auf jeden Fall so verhalten, wie sie's nunmal tun. Ein Ike Clayton würde eine Uzi zwar toll finden - aber ganz ehrlich: Wer hat die beim Hörspiel-Hören in der Jackentasche? :lol: Das fänd ich schon irgendwie albern. Und ein Holmes wusste von Fingerabdrücken noch nichts - die kamen erst 10 Jahre nach Conan Doyle auf. :)
Aber irgendwie einbauen könnte man das schon... - ich denk drüber nach.

spacie

Board-Cruiser

Beiträge: 800

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. Januar 2009, 11:09

Das waren jetzt ja auch nur zwei schnelle Beispiele...Kern meiner Idee ist die willkürliche Veränderung beliebiger bestehender Geschichten durch moderne Figuren. Ob sich die modernen Figuren dann auch modern verhalten ist ja eine andere Frage ;)
spacie
====================
Duff is best !
:prost:
====================

cgu

Schüler

  • »cgu« ist männlich

Beiträge: 122

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Software Qualitätssicherung

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Januar 2009, 11:45

Zitat

Original von leocat

Zitat

Das aufspüren der verschwundenen Personen könnte man mit einem Ortungsprogramm auf dem C64 machen.


DAS wiederum geht nicht, denn die Verschwundenen haben ja keinen "Sender" dabei. Was also sollte der C64 empfangen? :gruebel:


Der C64 könnte die Verschiebung im Hörspielkontinuum aufspüren das durch die falschen/zusätzlichen Personen in den Hörspielen/Geschichten entsteht.

Tja, mein Nick... Also ich habe da schon einen ganzen Haufen Nicknamen -> Bodo, Chrischi, Günni, Der Schönwetterpaddler, Chefkoch (ich glaube das sind alle.) Entweder nehmen wir einen von denen oder wir schreiben CGU einfach aus. Also Ce Ge U Was in eine vernünftige Schreibweise gebracht dann -> Zegeu heißen würde. Oder Ihr Denkt euch einfach irgendwas aus.

Brauche ich eigentlich einen Account für das Forum 'INSIDErs Only'? und wenn Ja, kann mir den Jemand anlegen oder kann ich das selber?
-> Ok ok, wer lesen kann. Ich habe mich gerade beworben.

Smile :)
Christian.
Am Abend werden die Faulen fleißig.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cgu« (19. Januar 2009, 12:02)


leocat

Kätzchen Griesegrau

  • »leocat« ist weiblich
  • »leocat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 471

Wohnort: Kiel

Beruf: nicht der Rede wert

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Januar 2009, 12:17

Wenn ich zuhause bin, schalte ich dich frei - im Büro hab ich das Passwort zum ACP nicht griffbereit. :D

Kannst du mal ne kurze Sprechprobe hochladen - falls du ein Mikro zur Hand hast? Oder mal beschreiben, wie du so klingst?

cgu

Schüler

  • »cgu« ist männlich

Beiträge: 122

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Software Qualitätssicherung

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. Januar 2009, 13:35

Mein Kollege hat ein Micro, das hat allerdings eine recht schlechte Qualität. Das Micro, das ich mir über Weihnachten Kaufen wollte habe ich mir leider noch nicht zugelegt. Reicht für die Sprechprobe erst einmal ein (Schlechtes) Micro? Wie soll die Sprechprobe aussehen? Einfach nur etwas sprechen/lesen oder gleich 'schauspielern' (traurig, lustig, erschreckt, wütend, schreien, ...)?
Am Abend werden die Faulen fleißig.

Grisbert

Schüler

  • »Grisbert« ist männlich

Beiträge: 71

Wohnort: Hamburg

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. Januar 2009, 14:00

Cool, ich wäre auf jeden Fall gerne wieder dabei und ich hoffe es allein wegen des letzten Teils irgendwie nach Kölle zu kommen, was sich bisher als schweres Geldproblem erwiesen hat. :(

Aber wenn ich dann mit den Kielern zusammen fahren kann, geht das sicher besser. :D
Mehr über mich auf meiner Autorenseite!

leocat

Kätzchen Griesegrau

  • »leocat« ist weiblich
  • »leocat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 471

Wohnort: Kiel

Beruf: nicht der Rede wert

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. Januar 2009, 14:19

Zitat

Original von cgu
Mein Kollege hat ein Micro, das hat allerdings eine recht schlechte Qualität. Das Micro, das ich mir über Weihnachten Kaufen wollte habe ich mir leider noch nicht zugelegt. Reicht für die Sprechprobe erst einmal ein (Schlechtes) Micro? Wie soll die Sprechprobe aussehen? Einfach nur etwas sprechen/lesen oder gleich 'schauspielern' (traurig, lustig, erschreckt, wütend, schreien, ...)?


Ach, mach dir keinen Kopf... kannst ja mal beschreiben, wie du denkst, dass du klingst. Vielleicht die der Stimmlage im Vergleich zu bekannten Sprechern. eher bassig, eher etwas höher, mit deutlichem Akzent oder sonstwie "regional gefärbt"?
Für mich am wichtigsten: eher "jung" oder eher "alt"/erwachsen?
Kannst mich auch mal anrufen, dann hör ich schon... - so halbwegs zumindest... solange du nicht extem nuschelst oder stotterst, kriegen wir alles in'n Griff. :D

cgu

Schüler

  • »cgu« ist männlich

Beiträge: 122

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Software Qualitätssicherung

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. Januar 2009, 14:34

Meine Stimme ist eher normal. Hochdeutsch kein Akzent. Höchstens mal ein spitzes Hamburger s. Vom Alter her würde ich auch sagen normal. Ich bin 38 und habe auch die entsprechende Stimme. Also weder kindlich noch besonders alt. Mit welcher bekannten Stimme man mich vergleichen könnte... ??? ... keine Ahnung. Ich glaube das mit dem Anrufen ist eine gute Idee. Sag mir einfach, wann es Dir am besten passt (nur nicht jetzt sofort, habe gleich ein Meeting).

Smile :)
Christian.
Am Abend werden die Faulen fleißig.

leocat

Kätzchen Griesegrau

  • »leocat« ist weiblich
  • »leocat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 471

Wohnort: Kiel

Beruf: nicht der Rede wert

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. Januar 2009, 14:55

:D Sofort natürlich nicht - ich sitze ja auch noch im Büro *g* (dass hier grad nix zu tun ist, merkt man? *g* - naja, spätestens nächste Woche geht's hier auch wieder ab - wenn der Drucker sich beeilt...)

spacie

Board-Cruiser

Beiträge: 800

  • Nachricht senden

19

Montag, 19. Januar 2009, 15:01

Ich wollt grad sagen: Hier gehts ja voll ab, verträgt der Server die neue Last? :lach:
spacie
====================
Duff is best !
:prost:
====================

leocat

Kätzchen Griesegrau

  • »leocat« ist weiblich
  • »leocat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 471

Wohnort: Kiel

Beruf: nicht der Rede wert

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. Januar 2009, 15:57

Zitat

Original von spacie
Ich wollt grad sagen: Hier gehts ja voll ab, verträgt der Server die neue Last? :lach:

:haue: :grins:

Social Bookmarks


Thema bewerten