Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Uhr

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Von insgesamt 2 Mitgliedern waren zuletzt online:

Umfrage

50%

Ja (16)

38%

Nein (12)

13%

siehe Beitrag (4)

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
13 26 27 28 29 30 31 1
14 2 3 4 5 6 7 8
15 9 10 11 12 13 14 15
16 16 17 18 19 20 21 22
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30 1 2 3 4 5 6

©2010 wbb3addons.de

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

GameMenü (WCF1....6. Mai 2010, 12:48

Gewinnspiel (WC...6. März 2010, 16:12

Gwinnspiel: Gut...6. März 2010, 16:07

Gwinnspiel: Akt...15. Februar 2010, 14:49

Gewinnspiel: ko...19. Januar 2010, 11:57

Statistik

  • Mitglieder: 756
  • Themen: 19460
  • Beiträge: 180581 (ø 33,62/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ChristiEli

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INSIDE-, Jules Verne- und Smaragdenstadt&Oz-Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

acquire

Profi

  • »acquire« ist männlich
  • »acquire« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 750

Beruf: Schüler

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. September 2015, 14:40

Gruselkabinett Nr. 103 – Das ägyptische Parfüm

Das Hörspiel „Das ägyptische Parfüm“ nach einer Erzählung von Charles Webster Leadbeater lebt von den herausragenden Sprechern, der stimmungsvollen Musik und den atmosphärischen Geräuschen. Ich habe mich durchgehend wunderbar unterhalten gefühlt.

Zu Beginn schildert der Protagonist von seinen Erlebnissen in Ägypten. Dort ist er auf ein legendäres ägyptisches Parfüm gestoßen, dessen Besitzer ihm jedoch weder etwas abgeben noch verkaufen möchte. Zu selten und gefährlich soll es sein. Eines Abends riecht er in seiner Kammer in London erneut das Parfüm und hat ein sehr sonderbares Erlebnis. Kurz darauf lädt ihn ein alter Schulfreund zu sich nach Hause ein. Auch dort riecht er das Parfüm und sein ebenso Freund…

Die Geschichte lebt von der atmosphärischen Umsetzung und den sympathischen / passenden Stimmen der Sprecher. Es hat mich an mein erstes (Kinder-)Hörspiel mit Ägypten-Setting erinnert, das für mich bis heute ein Meisterwerk darstellt.
Leadbeater hat eine Geschichte verfasst, bei der das Übersinnliche eine zentrale Rolle spielt, jedoch kaum erklärt wird. Die Beweggründe des Geists empfinde ich als unzufriedenstellend beantwortet. Sie Erscheinung scheint unter Zeitdruck zu stehen, für die eigenen sterblichen Reste ein christliches Begräbnis zu finden. Mangelnde Erklärungen oder unnötige Verschlüsselungen geben der Geschichte einen konstruierten Touch.
Im Verlauf des Hörspiels wird das Ende vorhersehbar. Das ist keine Tragödie, allerdings schade. Das eine oder andere überraschende Ereignis wäre eine Bereicherung gewesen. Insgesamt kann ich mich damit nur wiederholen. Es ist eine fantastisch umgesetzte Geschichte, die mehr von der Umsetzung als der eigentlichen Handlung lebt.

Mit Jonas Baeck und Matthias Lühn sprechen zwei im Hörspielbereich relativ unbekannte Stimmen die wichtigsten Figuren des Hörspiels. Sie überzeugen vollends und es bereitet Freude ihnen zu lauschen. Weiterhin sind die folgenden großartigen Stimmen zu hören: Eckart Dux, Marius Clarén, Jochen Schröder und Sven Dahlem.

Wie schon bei den Sprechern beweist Titania Medien ein gewohnt glückliches Händchen bei der Auswahl der passenden musikalischen Untermalung und dem Einsatz von Geräuschen. Das stimmungsvolle Cover zeigt keine vertonte Szene des Hörspiels, demonstriert jedoch Eindrucksvoll, was in der Vergangenheit geschehen ist und Auswirkungen auf die Gegenwart hat.

Fazit
Ein Hörspiel, so stimmungsvoll wie das Cover. Es transportiert sehr gut die ägyptische Mystik des 20. Jahrhunderts.
>>> rechtschreib- & grammatikfehler sind alle mit absicht gemacht und dienen der belustigung der leser! <<<

Besucht meine Websites:
www.TKKG-Site.de
blog.hspweb.de

Verwendete Tags

Gruselkabinett, Titania Medien

Social Bookmarks