Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Uhr

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Von insgesamt 5 Mitgliedern waren zuletzt online:

Umfrage

50%

Ja (16)

38%

Nein (12)

13%

siehe Beitrag (4)

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 30 31 1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30 1 2 3

©2010 wbb3addons.de

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

GameMenü (WCF1....6. Mai 2010, 12:48

Gewinnspiel (WC...6. März 2010, 16:12

Gwinnspiel: Gut...6. März 2010, 16:07

Gwinnspiel: Akt...15. Februar 2010, 14:49

Gewinnspiel: ko...19. Januar 2010, 11:57

Statistik

  • Mitglieder: 654
  • Themen: 19434
  • Beiträge: 180466 (ø 34,55/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: AmeeBollin

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INSIDE-, Jules Verne- und Smaragdenstadt&Oz-Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich
  • »Poldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 706

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. April 2017, 16:25

Würselen: Jugendtreff „Nautilus“ bietet vielseitiges Angebot für Osterferien

Von: Karl Stüber


Sie sprechen für rund 20 Gleichgesinnte, die den sanierten Jugendtreff „Nautilus“ in Bardenberg wieder auf Kurs bringen möchten: (v.l.) Piet Khalifa, Timo Pelstring, Chaker Hanni und Vincent Rudig.
Foto: Karl Stüber


Neustart: Erdgeschoss und Keller der Alten Schule Am Kaiser in Bardenberg sind von der Stadt Würselen saniert worden. Der Jugendtreff Nautilus startet mit einem Osterferienangebot.
Foto: Karl Stüber

WÜRSELEN. Wo „Nautilus“ ist, kann Kapitän „Nemo“ nicht weit sein. Buchautor Jules Verne, der dieses fiktive Unterseeboot und seinen Kommandanten auf Abenteuerreise schickte, würde dem sofort zustimmen. So war für die jungen Leute, die die Jugendarbeit im Zentrum „Nautilus“ Am Kaiser in Bardenberg wieder ankurbeln wollen, schnell klar, dass nur dieser Kapitän Namensgeber ihrer Initiative sein kann.

Zitat

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Die Aktion „Nemo Springtime“ startet in der Alten Schule Am Kaiser („Nautilus“) in Bardenberg am Montag, 10. April. In den Osterferien wird dort während der Woche jeweils von 9 bis 16.30 Uhr einiges geboten: Streetdance, Graffiti, Kunst, Theater, Musik, Sport, Spiel und vieles andere mehr.

Das Angebot richtet sich an Kinder bis 14 Jahre. Weitere Infos gibt es bei Susanne Mix, „Kulturrucksackbeauftragte“, Telefon 0175/5952908. Anmeldung unter nemo52146@gmail.com, youcult@online.de oder unter Telefon 0157/58081210 oder Telefon 02405/4230787.


Als erste Aktion bieten sie „Osterferien im Nautilus“ mit dem Titel „Nemo Springtime!“ an. Das Angebot von Nemo ist kostenfrei und wird unter Begleitung des Jugendamtes Würselen im Rahmen des NRW-Landesprogramms Kulturrucksack „YouCult“ organisiert.

Rund 20 Jugendliche haben sich unter dem Namen des Kapitäns zusammengetan – und sie legen selbst kräftig Hand an, um Erdgeschoss und Keller der Alten Schule für die Wiederaufnahme der Jugendarbeit herzurichten, während Handwerker noch mit der Sanierung der Infrastruktur abschließend beschäftigt sind.

Für die bunte Gruppe sprechen vier kreative Jungs, die die Arbeitskleidung für die Vorstellung ihres Projekts gegen feinen Zwirn eingetauscht haben. Timo Pelstring studiert am Musikkonservatorium Maastricht Schlagzeug, Piet Khalifa arbeitet als Web-Designer und Fotograf, auch Vincent Rudig hat sich Design verschrieben, Chaker Hanni ist BWL-Student und passionierter Tänzer. Sie waren auch schon vor der Schließung der sanierungsbedürftigen Alten Schule in der Jugendarbeit engagiert.

Chaker Hanni bedauert, dass es für Jugendliche in Würselen viel zu wenige Angebote gibt, vor allem für die Gruppe ab 16 Jahre. Er spricht davon, wie in Folge von Langeweile, und Herumhängen Alkohol und Drogen Thema werden. „Wir wollen unbedingt selbst dazu beitragen, dass sich was ändert“, sagt er. Sie fanden genug Gleichgesinnte, die sich ebenfalls engagieren.

Nachfragen bei Herbert Zierden vom Jugendamt der Stadt Würselen und bei Susanne Mix, der „Kultursackbeauftragten“, hätten dankenswerter Weise zu entsprechender Unterstützung geführt. „Sobald sich was im geschlossenen Jugendtreff Nautilus tat, waren sofort andere Jugendliche da und fragten, ob es denn endlich wieder losgeht“, erzählt Timo Pelstring. Viel Müll und nicht mehr zu gebrauchende Einrichtungsgegenstände haben sie zwischenzeitlich ausgeräumt, sagt Vincent Rudig. Zwei Container wurden so gefüllt. Viel Zuspruch hätten sie auch von Eltern erfahren, die in jungen Jahren selbst das Nautilus besuchten und gute Erinnerungen damit verbunden hätten.

„Kulturarbeiterin“ Susanne Mix ist voll des Lobes angesichts der Eigeninitiative und des Fleißes der jungen Leute, dem sich Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers und Stadtverordneter Heinz Viehoff (beide SPD) anschließen. Aber vor dem Start in die Osterferienaktion bleibt noch viel zu tun. Es fehlen zum Beispiel noch Kühlschrank, gut erhaltene Möbel, Material für Kunstaktionen (Farbe, Leinwände etc.) und eine Musikanlage. Hier hoffen die Aktiven der Initiative „Nemo“ auf die Unterstützung aus Reihen der Bevölkerung.

Wer Geld für Anschaffungen spenden oder Sachmittel zur Verfügung stellen will, möge sich bitte melden. Auf der Wunschliste steht auch die notwendige Sanierung der Skateranlage vor dem Nautilus. Dort ist Beton an einigen Stellen abgesplittert. Am Freitag, 21. April, soll im wiederbelebten „Nautilus“ ein großes Fest steigen. Dann wollen die Teilnehmer der Osterferienaktion zeigen, was in den zwei Ferienwochen entstanden ist.

Die Aktion„Nemo Springtime!“ soll Auftakt für mehr sein, sagt Tim Pelstering. Die Initiative Nemo will sehen, wie ihr Angebot ankommt, ihr Netzwerk ausbauen und Anregungen sammeln. Ihr Ziel ist es, den Jugendtreff wieder regelmäßig zu öffnen und mit Leben zu füllen. Kinder und Jugendliche in Bardenberg dürfen sich also freuen.

Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/n…erien-1.1594438

Social Bookmarks