Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Uhr

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Von insgesamt 5 Mitgliedern waren zuletzt online:

Umfrage

50%

Ja (16)

38%

Nein (12)

13%

siehe Beitrag (4)

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 1 2 3 4 5 6 7
2 8 9 10 11 12 13 14
3 15 16 17 18 19 20 21
4 22 23 24 25 26 27 28
5 29 30 31 1 2 3 4

©2010 wbb3addons.de

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

GameMenü (WCF1....6. Mai 2010, 12:48

Gewinnspiel (WC...6. März 2010, 16:12

Gwinnspiel: Gut...6. März 2010, 16:07

Gwinnspiel: Akt...15. Februar 2010, 14:49

Gewinnspiel: ko...19. Januar 2010, 11:57

Statistik

  • Mitglieder: 635
  • Themen: 19443
  • Beiträge: 180507 (ø 34,18/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CarmaPauls

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INSIDE-, Jules Verne- und Smaragdenstadt&Oz-Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stahlelefant

Fortgeschrittener

  • »Stahlelefant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 17:15

welt der wunder 12/17, Artikel über Höhlenforschung

Auf dem Cover steht rechts unten als „Schlagzeile“:
REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE
Dark Star – in der tiefsten Höhle des Planeten

Allerdings ist die tiefste Höhle nicht die Dark Star, sondern die Verevkina-Höhle, wie der Leser auf S. 63 erfährt. (Denkbar wäre aber, dass die Dark Star sich in Zukunft als tiefer herausstellt.)

Und dem Mittelpunkt der Erde nähert man sich kaum oder gar nicht, wenn der Höhleneingang sich in mehreren tausend Metern Höhe über dem Meeresspiegel befindet … Beispiel: die Krubera-Voronja, wie die Verevkina in den Bergen Abchasiens gelegen, ist zwar ca. 2197 m tief, aber der Eingang liegt in 2256 m Höhe, der tiefste Punkt also ca. 59 m über dem Meeresspiegel. Der Verne-Bezug des Artikels hält sich sehr in Grenzen.

Ansonsten aber durchaus interessant, und es sind noch weitere interessante Artikel im Heft. Im Zeitschriftenhandel erhältlich bis 21.12.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_deepest_caves
https://de.wikipedia.org/wiki/Woronja-H%C3%B6hle
https://en.wikipedia.org/wiki/Krubera_Cave

(Abgerufen: heute.)

Verwendete Tags

Zeitschriften

Social Bookmarks