Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Uhr

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Von insgesamt 6 Mitgliedern waren zuletzt online:

Umfrage

50%

Ja (16)

38%

Nein (12)

13%

siehe Beitrag (4)

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 30 31 1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30 1 2 3

©2010 wbb3addons.de

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

GameMenü (WCF1....6. Mai 2010, 12:48

Gewinnspiel (WC...6. März 2010, 16:12

Gwinnspiel: Gut...6. März 2010, 16:07

Gwinnspiel: Akt...15. Februar 2010, 14:49

Gewinnspiel: ko...19. Januar 2010, 11:57

Statistik

  • Mitglieder: 647
  • Themen: 19434
  • Beiträge: 180464 (ø 34,57/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: FernandoMa

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INSIDE-, Jules Verne- und Smaragdenstadt&Oz-Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Predantus

Fortgeschrittener

  • »Predantus« ist männlich
  • »Predantus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 24. Januar 2007, 09:17

Dann werfe ich mal noch einen Namen in den Raum: Rudolf Daumann, der hat, neben den in der DDR bekannten Indianerbüchern, in den 30er Jahren eine ganze Reihe von Zukunftsromanen im Stil von Hans Dominik geschrieben. Hat da schon jemand was von gelesen.

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 705

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 24. Januar 2007, 14:14

Zitat

Original von Predantus
Dann werfe ich mal noch einen Namen in den Raum: Rudolf Daumann, der hat, neben den in der DDR bekannten Indianerbüchern, in den 30er Jahren eine ganze Reihe von Zukunftsromanen im Stil von Hans Dominik geschrieben. Hat da schon jemand was von gelesen.

:nö:

Zitat

Original von Poldi
  • Weigand, Jörg: Robert Kraft (1869–1916) wurde als der ”deutsche Jules Verne“ propagiert. Einer der produktivsten deutschen Trivialautoren.
    In:
    Jugend-Medien-Schutz-Report. Baden-Baden, 19 (1996), H. 6, S. 9.
  • Bock, Dieter: Robert Kraft – der deutsche Jules Verne. Der ruhelose Schriftsteller schrieb in 20 Jahren mehr als Karl May in fast 40 Jahren.
    In: Freie Presse zum Wochenende vom 7.10.1994.
  • Braatz, Thomas: Ein bißchen Jules Verne mit einem Hauch von Karl May.
    In: Leipziger Volkszeitung vom 4.10.1994, S. 17.

http://www.ablit.de/kraft/bib/sekbib.htm

Kennt denn jemand Robert Kraft?

Predantus

Fortgeschrittener

  • »Predantus« ist männlich
  • »Predantus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 24. Januar 2007, 18:49

Robert Kraft ist heutzutage nicht mehr sehr präsent auf dem Buchmarkt. Als Autor ist er mir ein Begriff, aber gelesen habe ich noch nichts von ihm. Kann also schon sein, dass Elemente seiner Werke durchaus an Verne erinnern. Es gibt da z.B. "Im Zeppelin um die Welt". Ob das aber ein Roman oder eine reportage ist, weiß ich nicht. Sonst sind aberseine meisten Werke eigentlich Kolportageromane.

http://www.robert-kraft.de/

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 705

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

24

Samstag, 3. Februar 2007, 15:19

Zitat

Original von Predantus
Rudolf Daumann, der hat, neben den in der DDR bekannten Indianerbüchern, in den 30er Jahren eine ganze Reihe von Zukunftsromanen im Stil von Hans Dominik geschrieben.

Beim Einräumen meines neuen Bücherregals habe ich von Rudolf Daumann "Die Vier Pfeile der Cheyenne" gefunden. Das ist dann wohl eher eines der Indianerbücher, habe ich aber noch nicht gelesen.

Von Hans Dominik habe ich seit gestern fast alle SF-Romane (2 fehlen noch). (Booklooker ist schon klasse :up: )

Und auch von Robert Kraft habe ich seit gestern 5 Romane. Jetzt muss alles nur noch gelesen werden! :crap: ;)

Predantus

Fortgeschrittener

  • »Predantus« ist männlich
  • »Predantus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

25

Montag, 5. Februar 2007, 20:30

Sind es wenigstens alte Ausgaben von Dominik? Die meisten neueren Ausgaben sind teilweise drastisch bearbeitet.

Und was hast du von Kraft bekommen?

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 705

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

26

Montag, 5. Februar 2007, 20:38

Zitat

Original von Predantus
Sind es wenigstens alte Ausgaben von Dominik? Die meisten neueren Ausgaben sind teilweise drastisch bearbeitet.

Nein, ich habe mir (fast komplett) die Heyne Taschenbücher besorgt.

Zitat

Original von PredantusUnd was hast du von Kraft bekommen?

Die Box "Die Augen der Sphinx" mit den 4 Romanen "Die Nihilit-Expedition", "Die Wildschützen vom Kilimandscharo", "Die Rätsel von Garden Hall" und "Die neue Erde", sowie "König König", alle EDITION USTAD.

ASIN: 3780210703

Predantus

Fortgeschrittener

  • »Predantus« ist männlich
  • »Predantus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 6. Februar 2007, 07:15

Sind sicher die alten dünnen Heyne-Bände. Die sind leider recht kräftig bearbeitet worden. Für einen ersten leseeindruck reicht es aber. "König Laurins Mantel" z. B. heißt dort "Unsichtbare Kräfte" und der Krieg zwischen den USA und Mexiko wurde in einen Krieg zwischen Venezuela und Argentinien oder Brasilien (weiß ich nicht mehr so genau) umgeändert. Wenn du also Gefallen an den Werken findest, dann solltest du vielleicht auch mal nach den alten Veröffentlichungen Ausschau halten. Mit fehlenden Schutzumschlag kann man die in gutem Zustand häufig schon für fünf bis sieben Euro bekommen.
Die Kraft-Sachen sind auch bearbeitet. Da kann ich aber nicht sagen wie stark. Da sie aber aus dem Karl-May-Verlag kommen (auch wernn wohl Ustad-Verlag drinn stehen müsste), würde ich mit dem schlimmsten rechnen. Bei Interesse einfach mal in einem der May-Foren nachfragen.

Davon unabhängig wünsche ich dir trotzdem viel Spaß beim Lesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Predantus« (6. Februar 2007, 07:16)


Maschu1

Anfänger

  • »Maschu1« ist männlich

Beiträge: 31

  • Nachricht senden

28

Freitag, 30. März 2007, 13:35

Die Kraft-Bände aus der Edition Ustad des Karl May Verlags sind vom Text her relativ unbearbeitet. (Schlimmer ists mit den Roten Bänden aus den 60er Jahren).
Als Werke, die an Verne erinnern, kann man bei Kraft wohl hauptsächlich die aus mehreren kürzen Romanen bestehenden Kolportagewälzer
"Gesammelte Reise- und Abenteuerromane" und "Die Augen der Sphinx" bezeichnen. (Die fünf Bände aus der USTAD-Reihe, daneben noch "Im Panzerautomobil um die Erde, Im Aeroplan um die Erde, Der Herr der Lüfte, Das Hohelied der Liebe..., sind zum großen Teil als Reprints in Heft-Form erschienen). Daneben fallen in die Kategorie-Verne-ähnlicher Romane auch noch einige Zeitschriften-Romane wie bsp. "Ein moderner Lederstrumpf" und auch die eine oder andere Episode der großen Kolportageromane.

Es gibt bei Kraft auch einen direkten Hinweis, dass er Verne gelesen hat. In "Im Aeroplan um die Welt", beschäftigt sich der Held mit "Schattentransformation", d. h. er berechnet an Hand des vorgefundenen Schattens in einem Bergtal, auf welche Position der Schatten zu einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Stunde fällt, um so den Eingang zu einem Höhlensystem zu finden. Dabei merkt Kraft dann in einer seiner typischen eingestreuten Bemerkungen an, dass auch Prof. Lidenbrock auf diese Weise den Eingang zum "Mittelpunkt der Erde" hätte finden können und nicht auf das bestimmte Datum angewiesen wäre. Die Sorgen, die Lidenbrock hat, dass die Sonne zum bestimmten Zeitpunkt hinter Wolken verborgen wäre und er dann wieder ein Jahr warten müsse, wären also völlig unbegründet gewesen.

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 705

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

29

Freitag, 30. März 2007, 18:14

Sehr interessant, vielen Dank für die Hinweise!

Predantus

Fortgeschrittener

  • »Predantus« ist männlich
  • »Predantus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 26. April 2007, 12:55

So unglaublich es auch klingen mag, aber für einen Verne-Fan lohnt sich mal ein Blick in das "Billy Jenkins"-Romanheft 18, "Die Festung am Sklavensee" (Vorkrieg). Ich möchte nicht zuviel verraten, aber es enthält eine unerwartete, an Verne erinnende Mischung mit einem U-Booten, einem Geheimlabor unter einem Felsen usw.
»Predantus« hat folgendes Bild angehängt:
  • bj18.jpg

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 705

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 26. April 2007, 14:31

Hast Du einen Tipp, wo man das Heft bekommen könnte?

Predantus

Fortgeschrittener

  • »Predantus« ist männlich
  • »Predantus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

32

Freitag, 27. April 2007, 07:06

Zitat

Original von Poldi
Hast Du einen Tipp, wo man das Heft bekommen könnte?


Versuch es mal in einer größeren Comichandlung, da müsstest du eigentlich problemlos einen Nachdruck bekommen können. Bei www.sammlerecke.de müsste es auf alle Fälle klappen. Das Heft hat 96 Seiten und die kosten pro Strück immer 5 Euro.

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 705

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 7. Juni 2007, 18:41

Zitat

Original von Predantus

Zitat

Original von Poldi
Hast Du einen Tipp, wo man das Heft bekommen könnte?


Versuch es mal in einer größeren Comichandlung, da müsstest du eigentlich problemlos einen Nachdruck bekommen können. Bei www.sammlerecke.de müsste es auf alle Fälle klappen. Das Heft hat 96 Seiten und die kosten pro Strück immer 5 Euro.

Hat geklappt, wurde gestern geliefert, danke!
»Poldi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild_00152.jpg

Poldi

Poldi - der will dir fressen

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 12 705

Wohnort: Ibbenbüren

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 18. Dezember 2007, 10:19

Zitat

Erschienen: "Im Zeppelin um die Welt"

In der letzten Woche ist Band 6 der Reihe "Robert Kraft - Gesammelte Romane
und Novellen" mit dem Titel "Im Zeppelin um die Welt" erschienen.

Erstmalig enthält ein Band dieser Reihe auch Illustrationen im Text. Der
Band kostet inkl. Versand- und Verpackungskosten (innerhalb Deutschlands)
32,00 EUR. Dieser Band enthält die fünf Hefte "Im Zeppelin um die Welt"
(mehr sind nicht erschienen), welche im Verlag Moderner Lektüre erschienen.
Drei von diesen Heften wurden von Robert Kraft geschrieben. Diese Reihe
gehört zum SF-Genre. "Der Luftpirat und sein lenkbares Luftschiff", von
einen unbekannten Autorenteam, erschien ab Nummer 67 im Verlag Moderner
Lektüre und damit etwas später als "Im Zeppelin um die Welt".

Robert Kraft: "Im Zeppelin um die Welt"
Edition Braatz & Mayrhofer, Hardcover, ca. 420 Seiten, 32,00 EUR
www.robert-kraft.de


Scheuch

Smaragdenstadt-Fanpage

  • »Scheuch« ist männlich

Beiträge: 1 664

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 13. Januar 2009, 18:04

Von Kurd Laßwitz, der weiter oben erwähnt wurde, erscheint eine schöne Werkausgabe. Weitere Infos dazu finden sich in der Zeitschrift "phantastisch!" 33 oder direkt unter: http://www.dieter-von-reeken.de/lasswitz/frame.htm .

-SCHEUCH-

Scheuch

Smaragdenstadt-Fanpage

  • »Scheuch« ist männlich

Beiträge: 1 664

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

36

Montag, 19. Januar 2009, 11:27

Ich habe mir eines der Bücher (Kurd Laßwitz "Sternentau") bestellt, der Band kam heute an.

Mein erster Eindruck: Eine sehr schön aufgemachte und liebevoll betreute Edition.

-SCHEUCH-

holger2

Schüler

Beiträge: 65

  • Nachricht senden

37

Samstag, 14. Dezember 2013, 12:09

Wow. Schön gemacht, aber für "Auf zwei Planeten" 42,50 Euro ausgeben? Da doch lieber Jules Verne, den ich immer mal wieder zusammenklauben kann und Bändchen für Bändchen für 1 bis 2 Euro bekomme...

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks